Lesetipps zum Umdenken in der Wirtschaft

Heute bin ich auf den Artikel “The Future of Capitalism in Five Minutes: Meaning-Driven Business in Fast Times” von Tim Leberecht gestoßen, welcher am 17.07.2009 unter designmind.frogdesign.com veröffentlicht wurde. Ich bin beeindruckt von der Darstellung der unterschiedlichen Denkansätze und dem sich hieraus ergebenen positiven Ausblick. Ok, es klingt alles etwas abgehoben, wissenschaftlich, wenig fassbar. Das macht nichts. Ich finde diesen Artikel und den von Shoshana Zuboff vom 02.07.2009 unter businessweek.com u.a. zu ihrem Kunstwort „I-Space“ durchaus lesenswert.

Vielleicht können neue Anregungen das eigene unternehmerische Handeln beeinflussen. Die bestehenden Strukturen wären insoweit zu hinterfragen, um auch neue, marktgerechte Produkte und Dienstleistungen entwickeln zu können. Zuboff: „You’re in a new place. The bad news: There are no maps. The good news? You are the mapmaker.“

(Neue Ansätze können mit den Instrumenten der Insolvenzordnung umgesetzt werden. Das nur am Rande.)